Zurück
BI „Feld statt Beton – stoppt Marxheim 2“ formiert Menschenkette - DANKE!

17.09.19

BI „Feld statt Beton – stoppt Marxheim 2“ formiert Menschenkette - DANKE!

Update 17.September

Protestieren und informieren – stoppt Marxheim 2

Fröhlich wehen die roten Ballons im spätsommerlichen Wind. Mehrere hundert Menschen sind am Sonntagmittag ins Marxheimer Feld gegangen, um mit einer Menschenkette gegen den geplanten neuen Ortsteil Marxheim 2 zu protestieren. Dazu haben wir, die Bürgerinitiative (BI) „Feld statt Beton – stoppt Marxheim 2“, eingeladen. Mit roten Luftballons haben wir gekennzeichnet, wie groß der neue Ortsteil, der Marxheim um ein Drittel vergrößern soll, sein wird.

Eine junge Mutter, die mit ihren beiden Kindern da ist, zeigt sich bestürzt, als sie die Markierungsballons in der Ferne taxiert. „Das ist ja unglaublich!“, meint die junge Frau entsetzt. „So groß hätte ich es mir nie vorgestellt!“ Am Info-Stand wird Helmut Kornmann von der BI nicht müde, die interessiert fragenden Bürgerinnen und Bürgern mit Details zu den Hofheimer Plänen zu versorgen. „Das Interesse nimmt immer mehr zu,“ freut sich Kornmann. „Waren es vor einem Jahr, als wir die BI gestartet haben, noch rund hundert Menschen, die die Bau-Ideen der Stadt Hofheim skeptisch sehen, sind es heute gut fünfmal so viele.“ Das dokumentiert sich nicht nur in Form von Unterschriften, die die BI gesammelt hat. Auch die Zahl der User, die sich per Newsletter auf unserer Homepage über die Neuigkeiten informieren, steigt stetig.

„Das wachsende Interesse macht Mut,“ sagt Kornmann. „Für Anfang November planen wir eine fundierte Informationsveranstaltung mit unabhängigen Experten, so dass es leichter fällt, zu verstehen, was diese Baumaßnahme mittel- und langfristig für uns bedeutet.“ Und damit nicht genug. „Wir haben noch einiges im Petto,“ meint Kornmann überzeugend. „So einfach lassen wir uns ein so wichtiges Naherholungsgebiet nicht nehmen.“

Nachdem am 15.09. eine beeindruckende Zahl von Hofheimer Bürgern ihren Protest gegen die Baupläne der Stadt Hofheim kundgetan haben, bleibt festzustellen, dass die Hofheimer Politik an dem Willen ihrer Wähler offenbar wenig Interesse zeigt, denn von den 45 Stadtverordneten verschiedenster Parteien ist lediglich einer unserer Einladung gefolgt. Wir bedauern das und wünschen uns deshalb noch mehr Zulauf der Hofheimer Bürger*innen, damit die Politiker die Interessen der Bürger wahrnehmen und vertreten und nicht weiter hinter verschlossenen Türen ungewollte Baupläne entstehen.

Bildergalerie der Menschenkette

Luftaufnahmen unserer Menschenkette

 

01.09.19

Wir bilden eine Menschenkette

Grün statt Grau, kein Klimagau!“ Unter diesem Motto lädt die „Bürgerinitiative (BI) Feld statt Beton - stoppt Marxheim2“ zu einer Menschenkette ein. Am 15. September 2019 um 14 Uhr versammeln sich am Fuß der Eddersheimer Straße alle Bürgerinnen und Bürger, die gerne ein Zeichen gegen die Baupläne der Stadt Hofheim setzen möchten. Gemeinsam mit den Mitgliedern der BI soll ein Rundgang, der sich zu einer Kette formiert, entlang der Obstwiesen und Äcker stattfinden, die als Bauland ausgewiesen werden sollen. Dabei wird ersichtlich, dass sich die ursprünglichen Pläne der Stadt Hofheim inzwischen deutlich verändert haben. Sollte das Baugebiet einst etwas schmaler verlaufen und sich von Höhe „Ahornstraße“ bis circa „Kreishaus“ entlangziehen, wird es nun knapp die doppelte Breite der ursprünglichen Idee umfassen und bereits am Römerlager, in direkter Nachbarschaft zur Heiligenstockschule und dem Kindergarten, den Anschluss zum Stadtgebiet bilden. Die BI weist auf den Verlust von wesentlichem alten Baum- und Heckenbestand sowie Obst- und Weideland hin, das dem Beton weichen soll. „Die Ortsbegehung führt vor Augen, wie groß diese 28 ha Flächenversiegelung wirklich sind“,  sagt Dirk Brüggemeier, Sprecher der BI. „Erst wenn man mittendrin steht, kann man ermessen, welch wichtiges Naherholungsgebiet Hofheim entzogen werden soll.“ Verstärkt wird diese Bewegung durch die am selben Tag stattfindende Menschenkette der „BI Heimatboden Frankfurt“, die gegen die geplante Bebauung im Feldland Oberursel-Weißkirchen protestiert.

In einer Informationsveranstaltung, die voraussichtlich im Oktober stattfinden wird, plant die BI „Feld statt Beton – stoppt Marxheim2“, die Bürgerinnen und Bürger mit weiteren wichtigen Informationen zu den Risiken des Baugebietes zu versorgen. „Die Enteignungspläne der Stadt, die jüngst publik wurden, zeigen, mit welch harten Bandagen der Hofheimer Magistrat sich notfalls auch gegen den Willen der Hofheimer Bürgerinnen und Bürger durchsetzen will“, sagt Brüggemeier weiter. „Da können wir nicht tatenlos zusehen.“ Die Verkehrsanbindung oder die Auswirkung der Flächenversiegelung auf das Klima in Hofheim sind beispielsweise Themen, denen die BI nachgeht.

Du kannst am 15. September nicht, willst uns aber trotzdem unterstützen?

Newsletter

Zunächst kannst du dich für unseren Newsletter anmelden, in dem wir regelmäßig über Veranstaltungen und Neuigkeiten zum Thema "Marxheim Zwei" informieren:
Hier anmelden

Spenden

Plakate, Flyer, Anzeigen etc. um auf unser Projekt aufmerksam zu machen sind leider nicht günstig. Wir freuen uns deshalb über jede Spende:

Nassauische Sparkasse
Bürgerinitiative Marxheim Zwei
IBAN: DE68 5105 0015 0200 1903 61
BIC: NASSDE55XXX

 

Weitere Links:

Download Flyer zur Veranstaltung

Download Unterschriftenliste

Das Baugebiet - Konzeptplan


Menschenkette gegen Marxheim 2
Zurück

News erhalten